Ausstellung im Atelier Ingo Kühl

„Die Farbe Schwarz“

Mit dieser Ausstellung schließt sich der Reigen von Ausstellungen mit Bildern Ingo Kühls, in denen jeweils eine Farbe vorherrscht. Die erste Ausstellung zum Jahreswechsel 2018/19 zeigte Werke, in denen das Weiß dominierte. Es folgten die Farben Rot, Blau, Gelb und Grün und nun das Schwarz.

Diese Farbe symbolisiert für Ingo Kühl nicht Trauer oder Melancholie. Auch verwendet er sie nicht wie andere Künstler der Modernen Malerei, beispielsweise Ad Reinhardt oder der informell malende K. O. Götz, die das Schwarz als monochrome, eigenständige Farbe eingesetzt haben. Sondern für ihn ist sie eine Urkraft. Sie gibt seinen Landschafts- und Meeresbildern Struktur und Tiefe. In ihr kommt die Macht der Natur zum Ausdruck.

Das Schwarz ist niemals nur Schwarz, es erscheint in Schattierungen von Hell zu Dunkel und eine Kombination mit jeder anderen Farbe ist reizvoll. Jede Farbe wird in Verbindung mit Schwarz aufgewertet, gewinnt an Leucht- und Strahlkraft.

Dr. Uwe Haupenthal, Leiter des Nordfriesland Museums in Husum, schreibt in dem zur Ausstellung im Nissenhaus erschienenen gleichnamigen Buch „Ingo Kühl. In der Nähe des Meeres“ 2018:
„Die Tiefe des Meeres und das mit ihr verbundene Gefahrenpotential mögen in einigen Bildern einen Schauder, wenn nicht gar das Gefühl existenziellen Ausgeliefertseins gegenüber der kosmischen Natur erzeugen. Andere, von sphärischem Sfumato getragene Bilder Ingo Kühls, in denen die See oft kaum vom Himmel geschiedenen werden kann und beide die gleiche malerische Qualität aufweisen, erzeugen eine erkennbare Distanz zwischen der weißen Farbe an der Oberfläche und den durch sie zum größten Teil verdeckten dunklen Partien. Dennoch sind auch diese Bilder durch das Bewegungspotential der vorgefundenen Natur bestimmt. Sie geben eine klare Struktur vor und bestehen im Gegenzug auf beherzt vorgetragener, starker, weil optisch präsenter und einnehmender Malerei.“

Die Ausstellung im Atelier Ingo Kühl, Keitumer Süderstraße 42 in Keitum läuft noch bis zum 1. August 2020.
Öffnungszeiten: Montag bis Sonnabend von 11 Uhr bis 17 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 04651-8892070 oder 0174-3761422.

155_p1130930_v2.jpg
 Blick in die Ausstellung     
155_60-06_v2.jpg
 "Aufgewühlte See" 2006
Öl auf Nessel 190 x 300 cm
WV 60-06  
   
155_p1130931.jpg
       
155_08-10_v2.jpg
 „Bewegtes Meer im Herbst“
Öl auf Nessel 150 x 140 cm
WV 8-10 
   
155_p1130933.jpg
       
155_06-10_v2.jpg
 „Landschaft Papua-Neuguinea
Erinnerung an Madang“ 2010
Öl + Gouache auf Leinwand 50 x 50 cm
WV 6-10 
   
155_09-12.jpg
 „Das Meer“
Öl auf Leinwand 30 x 80 cm
WV 9-12 
   
155_sylt.jpg
 "Sylt"
Öl auf Karton 21 x 29,6 cm
Dezember 2011